Kletterwandspaß für Kindergartenkinder mit der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS) und IKK classic

Drucken

Fünf Kindergärten in der Dodesheide haben jetzt die Möglichkeit, am neuen Kletterwandangebot der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS) teilzunehmen.

Die Idee für das neue Bewegungsangebot hatte die Projektleiterin der KiBS,  Anja Wege.  Dank der finanziellen Förderung durch die Krankenkasse IKK classic konnte das Angebot jetzt in die Tat umgesetzt werden. Um den genannten Bewegungsmangel entgegenzuwirken und einen gesunden Lebensstil zu fördern, entwickelt die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS) seit 2012 Bewegungsangebote. Als Kooperationspartner für das Kletterangebot hatte das Kinderkompetenzzentrum Mohr an der Lerchenstraße in der Dodesheide sogleich zugesagt. Die Kindergartenkinder klettern unter qualifizierter Traineranleitung eimal wöchentlich für 90 Minuten an der Kletterwand. Die Physiotherapeutin Ella Lehmann-Mohr informiert darüber, dass es an der  Kletterwand im Kinderkompetenzzentrum unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, Griffe in unterschiedlichen Farben, gibt.

Normalerweise wird auf einer Farbe, also auf einer Route geklettert. Die Kinder werden mit einem Kletterseil und -gurt von ausgebildeteten Trainerinnen gesichert. An den  Kletterbahnen können sich somit bereits Kindergartenkinder vergnügen. Von den einfachen gelben Schwierigkeitsgriffen für die Kleinen bis zu den herausfordernden roten, wo man eine Portion Willensstärke, Kondition und Mut zur Vollendung braucht, berichtet Maria Mohr, die Leiterin des Kinderkompetenzzentrums. Die Kinder vom Thomas Kindergarten sind begeistert vom Klettern an der sieben Meter hohen Kletterwand. Bevor sie klettern durften, erhielten die Kinder eine Einführung in Seilsicherheitstechniken, wie den Achterknoten. Das Kletterwandangebot ist ein lustiges und zugleich herausforderndes Erlebnis für unsere Kinder, berichtet die Kindergartenleiterin Frau Lemme des Heilig-Geist-Kindergartens in der Dodesheide. Fabian war am Donnerstag bereits zum fünften Mal an der Kletterwand und erzählt, „dass er jetzt auch die Muskeln kennt, von denen er gar nicht wusste, dass es sie gibt.“

Nicht nur die teilnehmenden Kinder, Eltern und Pädagoginnen, auch die IKK classic ist begeistert vom neuen Angebot der Kinder-Bewegungsstadt. Die IKK classic fördert den Aufbau und die Stärkung gesundheitsförderlicher Strukturen in der Lebenswelt Kindergarten – hier das KiBS Klettern. „Der IKK classic ist es wichtig, dass Kinder gesundheitliche Ressourcen und Fähigkeiten in der frühen Kindheit entwickeln“, betont Charline Wittkopp, die bei der IKK classic im Raum Weser-Ems für den Bereich Prävention verantwortlich ist und das Kletterangebot nachhaltig unterstützt. Auch Prof. Dr. Martin Engelhardt, Ärztlicher Direktor des Klinikums Osnabrück, unterstützt die Initiative Kinder-Bewegungsstadt, „das KiBS Kletterangebot schult die motorischen Kompetenzen, wie  Körperkoordination und –wahrnehmung, Kraft und Ausdauer, Gleichgewicht und wirkt zeitgleich den Folgen mangelnder Bewegung entgegen“.

Die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS)  ist eine Initiative der  Bürgerstiftung Osnabrück, in Kooperation mit dem Sportinstitut der Universität Osnabrück und der Klinik für Orthopädie des Klinikums Osnabrück. Zu den weiteren Bewegungsangeboten der  KiBS Initiative gehören zudem Abenteuer-Waldausflüge, Bewegungsrallyes auf Spielplätzen und im Zoo Osnabrück sowie zusätzliche Bewegungsangebote an Grundschulen, Wassergewöhnung und Yoga für Kindergartenkinder, das Projekt Zu Fuß zur Schule, Väter und Kinder in Bewegung in den Familienbildungsstätten, die SpielZeit – das Bewegungsfest für die ganze Familie, informiert Dr. Klaus Lang von der Bürgerstiftung Osnabrück. Voller Stolz zeigen die  Kinder ihre frisch erworbene Kletterlizenz, eine Urkunde, überreicht vom Kinderkompetenz-zentrum Mohr, der IKK classic sowie der Projektleiterin der Kinder-Bewegungsstadt. Weitere Kindergärten haben bereits Interesse am neuen Kletterwandangebot signalisiert.

Informationen erhalten Sie über die Projektleiterin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

SpielZeit der Kinderbewegungstadt

Drucken

SpielZeit der Kinderbewegungstadt

SpielZeit – der Name der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück ist Programm! Bereits zum fünften Mal möchte die KiBS euch und euren Eltern einen Tag zum Spielen, Sich-Bewegen, Toben und Erleben schenken. Die Kinder-Bewegungsstadt und der OSC haben mit Ihren Partnern ein buntes Programm für euch zusammengestellt. Wir freuen uns auf eine weitere tolle SpielZeit mit allen großen und kleinen Gästen!

KiBS SpielZeit Flyer

KiBS SpielZeit Plakat

 

Der neue KiBS Bewegungskompass

Drucken

Hier der neue KiBS Bewegungskompass als PDF:

2016-5_KiBS_Bewegungskompass.pdf

Mit Beginn der Ausflugssaison veröffentlicht die Kinder-Bewegungs-stadt Osnabrück den KiBS Bewegungskompass für Familien in Osnabrück und Umgebung. Der Bewegungskompass enthält als Wegweiser zahlreiche Anregungen und wertvolle Tipps, wie Familien mit ihren Kindern abwechslungsreich ihre Freizeit und ihren Alltag aktiv in den Stadtteilen Osnabrücks gestalten können. Die Projektleiterin der KiBS, Anja Wege, hat sich auf Entdeckungsreise begeben, um Familien in Osnabrück über Spiel- und Bolzplätze, Öffentliche Einrichtungen, Sportvereine, Schwimmbäder und weitere Bewegungsangebote zu informieren. Fotos sowie ein Stadtplanauszug geben weiterhin Orientierungshilfe. Der KiBS Kompass informiert ebenfalls über die Bewegungsaktivitäten der Kinder-Bewegungsstadt in den jeweiligen Stadtteilen, wie beispielsweise Ballspiele auf Bolzplätzen, Wassergewöhnung in Osnabrücker Bädern, Kletterwandangebot für Kindergartenkinder, Bewegungsspaß für Väter und Kinder in der Kath. und Ev. Familien-Bildungsstätte Osnabrück, Bewegungsrallyes mit dem KiBS-Zoo-Bewegungsplan, Wald-Entdeckerausflüge für Kindergartenkinder, die SpielZeit–das Bewegungsfest für die ganze Familie und vieles mehr. Ein gesunder Lebensstil und ausreichende Bewegung gehören zu einer gesunden Lebensführung und können Krankheitsrisiken vorbeugen, berichtet Prof. Dr. Martin Engelhardt, Ärztlicher Direktor des Klinikums Osnabrück. Aus diesem Grund bietet die KiBS seit 2012 vielfältige Bewegungsangebote in Kindergärten, Grundschulen und öffentlichen Institutionen an. Die Gesundheitszentrum Bad Laer Stiftung zur Förderung des Gesundheitswesens hat in den vergangenen fünf Jahren den Aufbau der Kinder-Bewegungsstadt finanziell unterstützt. Geschäftsführer Johannes Mönter berichtet, der Stiftung sei es wichtig, für Kinder und Familien gesundheitswirksame Ressourcen entwickeln zu lassen und dafür stehen die mittlerweile vielfältigen Bewegungsangebote der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück. Dr. Lang, Vorsitzender der Bürgerstiftung Osnabrück, informiert, dass es den KiBS Bewegungskompass kostenlos für Familien ab sofort in öffentlichen Einrichtungen in Osnabrück gibt. Die Kinder-Bewegungsstadt würde sich freuen, wenn sich die Familien mit ihren Kindern mit dem KiBS Bewegungskompass auf Entdeckungstour begeben und mit vollem Schwung in die neue Frühlings- und Sommersaison durchstarten.

 

 

KiBS-Wassergewöhnung für Kindergartenkinder im Nettebad

Drucken

Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS)

Neues Bewegungsangebot KiBS-Wassergewöhnung für Kindergartenkinder im Nettebad

Die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück ist eine Initiative, die aus der Kooperation der Bürgerstiftung, des Klinikums Osnabrück – Klinik für Orthopädie, des Sportinstituts der Universität Osnabrück sowie des Nds. Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung gegründet worden ist. Ein gesunder Lebensstil, Ernährung und ausreichende Bewegung gehören zur gesunden Lebensführung und können Krankheitsrisiken vermindern, so die Projektleiterin der KiBS, Anja Wege. Aus diesem Grund bietet die KiBS seit 2012 vielfältige Bewegungsangebote in Kindergärten, Grundschulen und öffentlichen Institutionen in Osnabrück an.

Kindergartenkinder haben für ein Jahr jetzt die Möglichkeit, im Rahmen der neuen KiBS-Wassergewöhnung auch im Nettebad qualifizierten Schwimmunterricht, einmal wöchentlich für 60 Minuten, wahrzunehmen. Die Anfrage nach einem Wassergewöhnungsangebot erhielt die Projektleiterin Wege von der Campus Kita des Studenwerks Osnabrück, Kooperations-partner der KiB, wie die BKK firmus, Schwimmabteilung des VfL Osnabrück unterstützen das neue  Wassegewöhnungsangebot im Nettebad. Die SchwimmlehrerInnen gehen beim Unterricht mit den Kindern der Campus Kita ins Wasser. Keiner bleibt am Beckenrand stehen, erzählen die Schwimmtrainerinnen des VfL Osnabrück, alle machen mit. Die Campus Kita Kinder üben jetzt schon ganz fleißig für das Seepferdchen-Abzeichen. Begeistert zeigten sich darüber hinaus auch die Kindergartenleiterin der Campus Kita, Christiane Harig und die Eltern der Sprösslinge.

Zu den weiteren Bewegungsangeboten des Gesundheitspräventions-projektes KiBS gehören u. a.  Abenteuer-Waldausflüge, Bewegungsrallyes auf Spielplätzen und im Zoo Osnabrück sowie zusätzliche Bewegungsstunden an Grundschulen, Väter und Kinder in Bewegung, die SpielZeit – das Bewegungsfest für die ganze Familie. Dr. Klaus Lang von der Bürgerstiftung informierte die Eltern der Campus Kita Kinder, wie ein gesundes und bewegtes Aufwachsen in Osnabrück gelingen kann.

Die Osnabrücker Krankenkasse BKK firmus fördert über einen Zeitraum von drei Jahren den Aufbau und die Stärkung gesundheitsförderlicher Strukturen in der Lebenswelt Kindergarten – hier das Schwimmen. „Der BKK firmus ist es wichtig, dass Kinder gesundheitliche Ressourcen und Fähigkeiten entwickeln und bei deren Umsetzung zu helfen“, betont Birgit Horwege, die bei der BKKfirmus für den Bereich Prävention verantwortlich ist. Weitere Kindergärten haben bereits Interesse signalisiert. Informationen erhalten Sie über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

kibs_logo.jpg
nifbe_logo.jpg
uni_logo.png
bs_logo.jpg
Copyright 2012 Presse. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved.